Felix Lukas Keller

Felix Lukas Keller

Felix Lukas Keller

PD Dr.
Ständiger Dozent für Soziologie
SfS-HSG
Büro 52-7102
Müller-Friedberg-Strasse 8
9000 St. Gallen
Publikationen Publikationen von Felix Lukas Keller
Schwerpunkte
  • Wissenssoziologie
  • Epistemologie und Geschichte der Sozialforschung
Forschungsgebiete
Weitere Forschungsgebiete
  • Gesellschafts-, Architektur- und Mikro-Utopien (wie Lesen, Dinge, Einfamilienhaus)
  • Visuelles Wissen: Fotografien, Diagramme, Zeichnung
  • Beobachtung und Widerstand: Anonymität und Gesellschaft
Berufserfahrung

Studium der Soziologie und politischen Philosophie an der Universität Zürich
Assistenz an der Universität Zürich. Doktorat aufgrund einer Arbeit zur «Archäologie der Meinungsforschung»
Premier Assistant der Universität Lausanne
Oberassistent an den Universität Luzern
Oberassistent an der Universität Zürich
Forschungen an der Abteilung «Design & Kunst» der Hochschule Luzern
Mitarbeiter und Geschäftsführer des Zentrums for Europäische Gesellschaftsforschung, Konstanz
Forschung an und Zusammenarbeit mit der Ecole des hautes études en sciences sociales EHESS, Paris
Lehrbeauftragter der Universitäten Zürich, Luzern, Fribourg und St. Gallen
Ständiger Dozent (Senior lecturer) der Universität St. Gallen
Habilitation an der Universität St. Gallen aufgrund einer Arbeit zu «Anonymität und Gesellschaft». Venia legendi in «Soziologie»

Lehraktivitäten

Felix Keller lehrte an den Universitäten Zürich, Luzern und Fribourg.
Jüngste Lehrveranstaltungen an der Universität St. Gallen.

Aktuelle Lehrveranstaltungen

  • Widerstand gegen Technologien 
  • Krise – Normalität – Katastrophe. Die Beobachtung von Abweichenden in modernen Gesellschaften
  • Soziologie der Dinge
  • Techniken des Beobachtens: Spione, Detektive, Algorithmen
Projekte ProjectsLink Felix Lukas Keller
Vorträge
Forschungskooperation
  • Correspondant étranger des Centre de Sociologie Européen der EHESS, Paris.  
  • Zentrum für Europäische Gesellschaftsforschung (bis 2016)  
  • Design & Kunst. Hochschule Luzern
  • Mitglied der AG Socio-histoire der Europäisierung. Hamburger Institut für Sozialforschung  (bis 2018)
  • Bundesamt für Kultur BAK (2018)
  • readme.cc im Rahmen des Programms KULTUR 2000 der Europäischen Kommission, 2005-2009)   

Weitere Informationen